Paintball-Info
 

 ausrüstung

Treibmittel

Damit die Paintballs auch verschossen werden können, benötigt der Markierer ein Treibmittel. Folgende beiden Treibmittel stehen zur Auswahl:

CO2
CO2, also Kohlenstoffdioxyd, wird in flüssiger Form in der Flasche gelagert/transportiert. Gerade im Einsteigerbereich sind viele Markierer auf den Betrieb mit CO2 ausgelegt. Abhängig von der Temperatur verdunstet immer so viel CO2, das die Flasche einen konstanten Druck von ca. 850 Psi (Pound per Squaer Inch) hat. Bei zu niedrigen Aussentemperaturen kann man jedoch nicht spielen, da das Kohlendioxyd die „Innereien“ des Markierers gefrieren lässt.

Druckluft
High Pressure (HP), sprich Druckluft, ist heutzutage das bevorzugte Treibmittel. Der Vorteil dieser Systeme ist die Unabhängigkeit von der Aussentemperatur und die günstigeren Folgekosten. Zu erwähnen ist aber, dass die einmaligen Anschaffungskosten der HP-Systeme höher sind, als die eines CO2 Systems. Heute verfügen bereits fast alle Spielfeldbetreiber  über die Möglichkeit, HP Flaschen vor Ort wieder befüllen zu lassen. Ein Regulator auf der Flasche sorgt für einen konstant bleibenden Ausgangdruck.

 
Treibmittel
 

 

     
top | home | kontakt | disclaimer | | © 2009 by Paintball-Info